Fitnesstraining nach wiederholter Schulterluxation

Wer sich schon einmal die Schulter ausgekugelt hat, wird manchmal das „Vergnügen“ haben, dass es wieder passiert. Bei mir ergab eine genauere Untersuchung durch Magnetresonanztomographie (MRT) bzw. Kernspintomographie, dass ein Knochen eine Delle aufweist bzw. abgesplittert ist; ob das nun operativ behandelt werden muss, steht noch in den Sternen geschrieben.

Jedenfalls wird das Boxtraining wieder für mehrere Monate ausfallen bzw. endgültig passé sein – aber dafür gibt es ja noch Alternativen, um sich fit zu halten. Zur Kräftigung der Muskulatur werden etwa langsame Liegestütze empfohlen, wobei das u.a. davon abhängt, ob es sich um eine dorsale oder ventrale Luxation handelt; zuverlässige Angaben kann hier nur der Orthopäde machen.

Ich war schon immer ein großer Fan von Liegestützen, und als Läufer ist es immer auch wichtig, den Oberkörper bzw. die entsprechende Muskulatur fit zu halten. Sowohl die Armmuskulatur als auch die Bauchmuskulatur werden dabei gestärkt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich noch kaum 10 Wiederholungen hinbekommen habe. Mittlerweile sieht mein Fitnessprogramm mind. 40 vor:)

Weitere Bauchmuskelübungen für Anfänger und auch Fortgeschrittene stellen die beliebten Sit-Ups dar. Hier kann man genau wie bei den Liegestützen zahlreiche Fehler machen – am besten lässt man sich von einem Fitnesstrainer seines Vertrauens die genauen Bewegungsabläufe genau erklären. Ich persönlich finde folgendes Video ganz hilfreich:

Sit-Ups für´s Bauchmuskeltraining

Zusätzlich zu den Liegestützen und den Standard-Sit-Ups mache ich bei meinem Fitnesstraining dann noch auf jeder Seite mind. 40 seitliche Sit-Ups. Um meine Muskulatur nach der wiederholten Schulterluxation zu stärken, werden zahlreiche Übungen nötig sein, die einem bei der Krankengymnastik gezeigt werden.

Ich denke mal, dass ich langfristig dann auch öfter ein Fitness-Studio aufsuchen werde, um an ensprechenden Trainingsgeräten zu üben – bisher hatte ich ja kaum einschlägige Erfahrungen gemacht; ich wollte mein Training eigtl. immer möglichst unkompliziert halten und vor allem im Freien trainieren. Doch entsprechende Umstände sorgen eben manchmal dafür, seinen Alltag etwas anzupassen:)

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen