10. Citylauf Augsburg: Halbmarathon in 01:55 h

Heute fand zum zehnten Mal der Stadtlauf in Augsburg statt, der von Sportscheck ins Leben gerufen wurde. Ich hatte mich vor ein paar Tagen kurzentschlossen noch für den Halbmarathon angemeldet, um mit einem schönen 21,1 km – Lauf in die intensivere Vorbereitung auf den Marathon in München zu gehen.

Herausgekommen ist eine Zeit von 01:55:16 laut meiner GPS-Uhr, die finalen Ergebnisse sind mittlerweile auch online und zeigen gar 2 Sekunden weniger an:) Damit habe ich mein Trainingsziel für heute erreicht, wobei ich auch viel konstanter gelaufen bin als bei meinem ersten Halbmarathon vor drei Wochen. Dort war ich knapp acht Minuten schneller unterwegs, was auch vor allem an der letzten Runde lag, die ich deutlich schneller gelaufen war als die anderen, was ich danach aber dann auch in meinen Waden gespürt habe…

Los ging es heute um Punkt 09:30 Uhr, die Anfahrt von meinem Heimatdorf aus verlief problemlos; im Vorfeld hatte ich noch mitbekommen, dass wegen einer Bayernrundfahrt der Radfahrer ziemlich viele Straßen gesperrt waren, doch auf diversen Schleichwegen war ich dann doch recht schnell unterwegs und um ca. 08:45 Uhr in der Citygalerie. Schnell noch die Startunterlagen bzw. vor allem den Chip und das Laufshirt geholt und umgezogen.

10. Citylauf in Augsburg am 29.05.11Dieses Mal war ich mit dem Sportscheck-Laufshirt, Sonnenbrille und Käppi unterwegs (ich hatte kurz zuvor noch das letzte Exemplar ergattert:)

Lustig war dann das Anstehen vor den Toiletten: zum ersten Mal mussten die Männer anstehen, da sich offenbar auch viele in den Kabinen umziehen wollten; bei den Frauen kam kein Stau auf, da auch bedeutend weniger Vertreter des schönen Geschlechts am Augsburger Stadtlauf teilgenommen haben. Bei strahlendem Mai-Wetter mit blauem Himmel und viel Sonnenschein ging es dann los.

Start und Ziel beim Augsburger StadtlaufKurz vor dem Start des Halbmarathons beim 10. Citylauf in Augsburg am 29.05.11

Nach 2 km wäre ich kurz fast ins Stolpern gekommen, da die insgesamt wirklich schöne Strecke ein paar hundert Meter über Kopfsteinpflaster ging; bei Kilometer 4  erblickte ich meinen ehemaligen Sportlehrer, der angeblich mal den Ironman auf Hawaii in Roth (1993) gefinished hat und heute als Zuschauer fleißig die Zeit mitstoppte. Bei Kilometer 8 dann leider schon ein leichtes Zwicken in der linken Leiste – war vermutlich noch ein Überbleibsel der letzten Woche Kicken beim Thai-Boxtraining.

Kurz danach gab es ein paar gefährliche Schlaglöcher, als es den Lech entlang ging bzw. lief, und dann ein Stück Schotterweg in Richtung Kuhsee, was zur Abwechslung ganz gelegen kam. Nach 11 km kam dann irgendwann die zweite Verpflegungsstation, bei der einige Läufer einfach mal ein paar Sekunden innehielten, was ich gar nicht so ungefährlich fand: denn der Hintermann bzw. die Hinterfrau rechnet ja nicht unbedingt damit, dass jemand vor ihm/ihr einfach mal kurz stehen bleibt, um sich ein paar Schlücke Wasser oder Iso-Getränk zu gönnen. Stehenbleiben ist ja generell ok, aber bitte nicht direkt vor den Tischen…

Nach dem 12. Kilometer ging dann das „Einsammeln“ los, und ich überholte die ersten Läufer, die aufs „Spazieren“ umgestiegen waren. Etwas überflüssig fand ich die vierte Verpflegungsstation, die bei km 19 oder 20 nur kurz nach der dritten aufgebaut war, weshalb ich diese dann auch einfach mal ausließ. Ich lief dann bis zum Schluss mein Tempo durch, das sich bei etwa 05:30 min pro Kilometer eingependelt hatte, sodass mich dann noch viele auf der Zielgeraden überholten, um die goldene Ananas zu gewinnen. Einen Schluss-Spurt ließ ich heute nach den schmerzlichen Erfahrungen vom letzten Mal aus;)

Zieleinlauf beim Augsburger CitylaufKurz nach dem Ziel beim Augsburger Halbmarathon; Hauptsponsoren waren Sportscheck und die DAK, wie man unschwer erkennen kann:)

Insgesamt war der 10. Augsburger Stadtlauf ein toll organisiertes Event, das sicher viele weitere Menschen zum Laufen animiert hat. Zwar glich die Start-Ziel-Zone schon fast einer Art „Werbemarathon“, aber ich will ja nicht meckern. In ein paar Tagen beginnt nun mein viermonatiges Trainingsprogramm für den Marathon im Oktober; u.a. finden auf dem Weg dorthin noch mein dritter Halbmarathon in Friedberg und diverse Triathlon-Veranstaltungen statt, bei denen ich gerne antreten möchte. Der Citylauf hat auf jeden Fall Spaß gemacht und für weitere „Schandtaten“ motiviert:)

, , , , , , ,

2 Responses to 10. Citylauf Augsburg: Halbmarathon in 01:55 h

  1. Christian 1. Juni 2011 at 16:53 #

    Zwei HM in so kurzer Zeit sind schon eine Leistung. Umso besser, dass du so entspannt an die Sache rangehen und die Läufer genießen kannst. Ich bin mir sicher, das mit dem Marathon schaffst du spielend.

  2. John 1. Juni 2011 at 22:42 #

    Hi Christian,

    vielen Dank:) Vor einigen Monaten hätte ich selber noch nicht geglaubt, dass es so gut voran geht; ich freue mich schon richtig auf den Marathon, aber bis dahin wird das Training noch etwas härter, vor allem die Läufe über 30 km…

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen