Neues Ziel: Ironman sub 10:30 h

Nach der Challenge Roth und dem Ironman 70.3 Philippines habe ich es trainingstechnisch erst einmal etwas ruhiger angehen lassen. Im Rückblick muss ich sagen, dass ich evtl. ein wenig ausgebrannt war. Neben viel Arbeits- und Reisestress hatte ich nach der Langdistanz in Roth nicht genügend Zeit, um mich zu regenerieren.

Gleichzeitig habe ich hier auf den Philippinen für eine lange Zeit einfach kein gutes Trainingsumfeld gefunden. Oder besser gesagt: Ich konnte mich bei all dem Verkehr einfach nicht genügend motivieren. Dabei hatte ich während der letzten Jahre eigentlich nie ein großes Motivationsproblem. Vielleicht war es auch wirklich einfach mal notwendig, für eine längere Zeit „kürzer zu treten“.

So richtig „Blut geleckt“ habe ich erst wieder so richtig zu Beginn des Jahres, als ich mich für meine nächste Langdistanz am 16.9.17 beim Tabuelan 226 angemeldet habe. Das ist der erste Triathlon über die volle Ironman-Distanz hier auf den Philippinen seit Dezember 2012 (!). Und natürlich muss ich dann dabei sein:)

Tabuelan 226 Ironman Triathlon

Tabuelan 226 am 16.9.17 auf Cebu, Philippinen

Ich freue mich schon riesig auf meine dritte Langdistanz und habe mir auch für dieses Rennen ein Ziel gesetzt: Eine Zeit von unter 10:30 Stunden! Dass ich somit über 20 Minuten schneller sein muss als in Roth und die Bedingungen gleichzeitig noch härter, da tropischer, sein werden, ist mir bewusst.

Und dennoch glaube ich, dass es machbar ist! Und zudem: Ich glaube, dass es mit 10-12 Stunden Training pro Woche machbar ist. Ich habe ein paar interessante Artikel darüber gelesen, dass es Triathleten gibt, welche sogar bei Zeiten unter 10 Stunden (sub 10) gelandet sind mit einem Trainingspensum von 10 Stunden pro Woche, siehe z.B. hier auf xtri.com.

Mein wöchentlicher Trainingsplan wird in etwa so aussehen:

Montag: 3 km Schwimmen
Dienstag: 10 km Laufen
Mittwoch: 1 h Rad-Trainer
Donnerstag: 3 km Schwimmen, evtl. noch 1 h Laufen
Freitag: 1 h Rad-Trainer
Samstag: 20 km Laufen; 2 km Schwimmen
Sonntag: 3 h Radeln + 30 min Laufen

Tage ohne Training habe ich bewusst nicht eingeplant, weil ich erfahrungsgemäß ohnehin mindestens einmal pro Woche meinen Trainingsplan nicht einhalten kann.:D

Ein paar weitere Triathlon-Events habe ich auch schon auf meiner Wunschliste. U.a. findet am 11.6.17 der „Rotary Corporate Triathlon“ hier auf meiner Heimatinsel Mactan statt über 1,6 km Schwimmen, 50 km Radfahren und 10 km Laufen. Dann wäre da noch der Ironman 70.3 Philippines am 6.8.17, bei dem ich mindestens unter 05:00 h bleiben will.

Und nach dem Tabuelan 226 über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen würde ich gerne in Phuket am 26.11.17 beim Foremost Ironman 70.3 Thailand an den Start gehen. Mal sehen, was ich am Ende davon wirklich mache – es kommt ja oftmals doch völlig anders als man denkt.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen