Vorbereitung auf den Ironman 70.3

In den letzten Wochen ging es in Sachen Training etwas ruhiger zu: unmittelbar nach dem Marathon fehlte ein neues Ziel, worauf fleißig hintrainiert werden konnte. Doch auch in 2012 steht mindestens ein großes Event an, nämlich der Ironman 70.3. Bei diesem Triathlon betragen die Distanzen 1,9 km Schwimmen, gefolgt von 90 km Radfahren und anschließend 21 km Laufen.

Also insgesamt ein halber Ironman, so wie er seit 1978 traditionell auf Hawaii ausgetragen wird. Meinen Trainingsumfang werde ich dementsprechend etwas anpassen und den bisherigen Fokus auf´s Laufen etwas „lockern“ und dem Radfahren, vor allem aber auch dem Schwimmen mehr Raum und Zeit geben.

Ironman 70.3 auf den Philippinen

An Laufkilometern werden wöchentlich 30-40 km sicherlich ausreichen, um einen Ironman 70.3 gut meistern zu können. In Bezug aufs Radfahren sollte sich ein Pensum von 90-150 km wöchentlich einpendeln – jetzt zur Winterzeit wird das nicht immer machbar sein; aber spätestens im Frühjahr soll vor allem das Wochenende für längere Radausfahrten genutzt werden.

Beim Schwimmen ließ die Trainingsmotivation bisher noch am meisten zu wünschen übrig: ein bis zweimal wöchentlich zu schwimmen blieb bis heute ein Wunschtraum, soll aber jetzt im Dezember endlich in die Tat umgesetzt werden. Immer den inneren Schweinehund zu besiegen, überhaupt herauszufordern, ist nicht einfach – vor allem wenn man fast durchgehend alleine trainiert.

Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, einem Triathlon-Verein beizutreten, doch momentan fehlt mir tatsächlich die Zeit; ich muss meine Trainingseinheiten eher spontan planen. Aber ich denke, dass man sich auf einen Ironman bzw. Ironman 70.3 auch ganz gut alleine vorbereiten kann. Welches Event nächstes Jahr genau angepeilt wird, steht noch nicht fest.

Der Ironman Philippinen war ja einmal angedacht, doch werde ich nächstes Jahr im August sehr wahrscheinlich nicht im Land der 7107 Inseln sein. Vermutlich wird es im August die Europameisterschaft in Wiesbaden sein, an der ich teilnehme; alternativ gäbe es noch das Event in Aix en Provence / Frankreich einen Monat später.

Wie dem auch sei: ich freue mich auf das neue Ziel, und werde künftig öfter über mein Triathlon, Ironman, aber auch nach wie vor Marathon Training schreiben. Ob ich nächstes Jahr wieder einen Marathon laufen werde, steht noch in den Sternen geschrieben; doch der Marathon in Venedig macht mich schon sehr an;)

 

, , , , , ,

2 Responses to Vorbereitung auf den Ironman 70.3

  1. Günter 2. Dezember 2011 at 04:01 #

    Na, da bin ich ja mal gespannt, für welchen Du Dich entscheidest. Ich selber werde nächstes Jahr in Antwerpen am Start sein.

    • John 2. Dezember 2011 at 10:12 #

      Wünsche Dir jetzt schon viel Spaß bei Vorbereitung und viel Erfolg beim Marathon in Utrecht. Und natürlich in New York! Gleich zwei Marathons in einem Jahr – wow;)

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen