Test: Sigma PC 3 Pulsuhr

Als offizieller Tester von versuchskaninchen.eu kam ich in den Genuss, eine Pulsuhr von Sigma (PC 3) zu testen. Diese wurde mir von AKW Fitness zur Verfügung gestellt, und nach einigen Läufen kann ich nun meinen Testbericht veröffentlichen – vielen Dank an dieser Stelle für die Uhr;)

Zunächst zum Ablauf: die Bestellung bei AKW Fitness lief problemlos und nur wenige Tage nach Bestellung, fand ich diese Pulsuhr in meinem Briefkasten.

Sigma PC 3 Pulsuhr im Test

Die Uhr ist einfach, aber funktional gehalten: neben der Uhrzeit und der Herzfrequenz kann man auch wie bei einer gewöhnlichen Stopuhr einfach nur die Zeit messen. Mehr braucht es für eine Pulsuhr für ca. 30 Euro auch nicht – der Brustgurt zur Pulsmessung ist übrigens inklusive.

Mit einem einfachen Tastendruck lässt sich der Pulsmesser aktivieren, und es wird nach wenigen Sekunden zuverlässig die eigene Herzfrequenz ermittelt (vorher muss natürlich der Brustgurt knapp unterhalb der Brust umgelegt werden). Der Brustgurt sollte übrigens anliegen, aber nicht unangenehm eng eingestellt werden; man sollte sich vor einer längeren Laufeinheit die optimale Länge einstellen – während des Lauftrainings kann das sonst bisweilen recht umständlich werden:)

Ich habe bei mehreren Testläufen die Pulsangabe mit meinem Garmin Forerunner 305 abgeglichen und festgestellt, dass sich die Werte nur um max. +/- 2 Herzschläge unterschieden haben. Somit gehe ich davon aus, dass auch die Sigma PC 3 ein zuverlässiger Puls Computer ist, der nicht nur erschwinglich ist, sondern auch für ein optimales Lauftraining geeignet ist.

GPS-Uhr von Garmin

Wer ambitionierter ist und etwa auf bestimmte Zeiten beim Halbmarathon bzw. Marathon trainiert, wird über kurz oder lang nicht an einer komplexeren Pulsuhr (etwa mit GPS) herumkommen; doch für das einfache Training ist die Uhr bestens geeignet. Dabei muss ich aber mittlerweile auch sagen, dass ich bei den meisten Läufen die GPS-Uhr zuhause lasse; sie kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn ich neue Strecken ausprobiere.

Wie dem auch sei: auf eine Pulsuhr möchte ich beim ernsthaften Lauftraining jedoch nicht mehr verzichten. Wer seine Trainingsbereiche kennt (etwa nach einer Leistungsdiagnostik beim Sportarzt ermittelt), der kann einfach noch effektiver trainieren und den Herfrequenzmesser gezielter zur Leistungssteigerung einsetzen. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, die Sigma PC 3 Pulsuhr zu testen, und ich werde auch in Zukunft ausführliche Test durchführen. Als nächstes werde ich auch nochmal meine Garmin genauer unter die Lupe nehmen;)

Weitere Testberichte bzgl. AKW Fitness kann man übrigens u.a. hier nachlesen:

– das Zauberwaldmaedchen hat z.B. über ein High Speed Springseil berichtet
– Sandraswelt stellt schließlich eine Türreckstange von AKW Fitness vor.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen