Wie kann ich schnell abnehmen mit einer Diät?

Mit dem Thema „schnell abnehmen“ bzw. der richtigen Diät zur Gewichtsreduktion habe ich mich ehrlich gesagt nie sonderlich intensiv befasst. Und dennoch stoße ich bei meinen täglichen Streifzügen durch die Online-Welt und zahlreiche Sport- und Fitness-Blogs oft auf weiterführende Tipps & Tricks. Zunächst einmal am Anfang gleich ein Statement meinerseits: schnell abnehmen ohne Sport und durch bloße Diäten kann man dauerhaft überhaupt nicht.

Die  Laufdiät

Wer sich nicht sportlich quält, wird auf Dauer nicht abnehmen können ohne den sogenannten Jojo-Effekt zu erfahren

Zahlreiche Diäten zur Gewichtsreduktion
Sicherlich sind temporäre Erfolge nicht unmöglich: das Spektrum reicht hierbei von einer knallharten und meiner Meinung nach durchaus ungesunden „Null-Diät“ über sonderbare Atkins-Diäten bis hin zu fantasiereichen Suppendiäten und dergleichen mehr. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht konkret auf diese Spielarten eingehen, sondern erst einmal betonen, dass die Umstellung von Essgewohnheiten wohl kaum nachhaltig zum Erfolg führen, wenn kein Sport betrieben wird.

Im Zuge meines Marathontrainings konnte ich selber Veränderungen beim eigenen Stoffwechsel und auch in Bezug auf meine Körpergewicht feststellen: vor meinem ersten Marathon im Oktober 2011 hatte ich ein Körpergewicht von ca. 70 kg, ganz ohne Diät, sondern gänzlich rückführbar auf mein hartes Ausdauertraining. Neben vielen Läufen war es auch mein ergänzendes Radtraining, was bei mir die Pfunde purzeln ließ, ohne dass ich es wollte.

Ich gefiel mir ehrlich gesagt selber nicht mehr als recht knochiger Läufer und begann mit der Zeit sogar, etwas mehr zu essen, um wieder ein paar Kilos drauf zu bekommen. Das mag in unserer heutigen Zeit schon fast befremdlich anmuten, doch ich hatte tatsächlich festgestellt, dass meine Ernährung zu wenig Eiweißaufnahme beinhaltete. Während meines Training hatte ich begonnen, Muskeln abzubauen, was eher kontraproduktiv ist, wenn man Kraftausdauersportarten wie dem Triathlon nachgeht.

Proteinreiche Ernährung vs. Fitness-Diät

Ich bastelte mir also keinen Diätplan à la Slow Carb und kohlenhydratarme Ernährung wie sie zum Beispiel sehr anschaulich auf http://die-fitness-diaet.de/ dargestellt werden, sondern ich nahm proteinreiche Speisen in meinen Ernährungsplan auf, da ich sonst weitgehend auf Fleischkonsum verzichte und ein bis zwei Mal in der Woche Fisch esse.

Fisch beim Ernährungsplan

Leckere Fischgerichte gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu! Fotoquelle: lebensmittelfotos.com

Dazu gehören nun etwa auch schöne Omeletts am Morgen oder auch die schon öfters beschriebenen Proteinshakes – und etwa 1,5 Jahre später wiege ich jetzt satte sieben Kilogramm mehr und habe nicht mehr das Gefühl „vom Fleisch zu fallen“. Meine Muskulatur scheint sich auch schneller von langen Läufen zu erholen, und ich habe selbst nach harten Trainingseinheiten überhaupt keinen Muskelkater.

Selbst als ich einen Tag nach dem Alpen-Triathlon am Schliersee den Halbmarathon in Friedberg mitgelaufen bin, fühlte ich mich topfit, was ich nicht nur auf meine körperliche Fitness, sondern auch meine Ernährung zurück geführt habe. Was bedeutet das nun aber im Umkehrschluss, wenn ich mir die Frage stelle, wie ich schnell abnehmen kann (sofern ich denn möchte)?

Ausdauertraining und passende Ernhärung zum Abnehmen

Viel Ausauertraining gepaart mit einer kohlenhydratarmen und auch eher proteinarmen Ernährung – also nichts für mich, da ich eben nicht abnehmen will und in Bezug auf den Triathlonsport wohl auch zu wenig Substanz für meine Muskeln und die Kraftausdauer hätte. Aber hier muss wirklich jeder Sportler auf seinen Körper hören und entscheiden, was für ihn das Beste ist.

Einfachzucker kommen bei mir nicht auf den Teller.

Kohlenhydrate esse ich nach wie vor sehr gerne – allerdings keine weißen Brötchen so wie hier. Fotoquelle: lebensmittelfotos.com

Gerade auch was Kohlenhydrate anbelangt, „sündige“ ich meist noch kurz vor dem Schlafengehen: ohne eine ordentliche Ladung Vollkornbrot kann ich nur darauf warten, wann ich mitten in der Nacht oder frühmorgens um 3-4 Uhr aufwache, weil mein Magen knurrt. Das ist sicherlich auch so eine Art Ausnahmezustand so kurz vor dem Marathon, doch hier muss ich eben einfach den Bedürfnissen meines Körpers nachgehen; und seitdem ich meine Bedenken diesbezüglich über Bord geworfen habe, schlafe ich nicht nur problemlos durch, sondern fühle ich mich auch einfach besser.

Wer jedoch ernsthaft abnehmen möchte, der sollte zunächst einmal überprüfen, wie der alltägliche Speiseplan i.d.R. aufgebaut ist: werden unbewusst zahlreiche Dickmacher bzw. Süßigkeiten verzehrt? Habe ich genügend Bewegung in meinem Alltag? – Manche Mediziner und Wissenschaftler propagieren mind. 10000 Schritte am Tag und orientieren sich dabei an unseren Vorfahren, die teilweise zehn Kilometer und mehr am Tag zurücklegen mussten, um ihre Beute zu jagen und zu erlegen, um genügend zum Essen zu haben.

Die Kartoffel liefert viele Kohlenhydrate

Gemüsesuppen und viel Obst gehören unbedingt auf den Speiseplan

Eine gesunde Ernährung könnte folgendermaßen aussehen:

– mindestens fünf verschiedene Sorten an Obst und Gemüse täglich
– wenig einfache Kohlenhydrate, sondern vor allem Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Kartoffeln als Quellen für Kohlenhydrate
– nur wenig und dann auch bewusst auf Süßigkeiten zurück greifen; auf Zucker im Kaffee und Tee verzichten
– lieber frisch kochen und Fertiggerichte im Kühlfach lassen
– auf süße Säfte und Softdrinks verzichten, dafür Wasser, Schorlen und Tee trinken

Wer sich grob an diesem „Ernährungsplan“ bzw. gar „Diät-Plan“ hält und mindestens dreimal pro Woche ordentlich Sport oder Fitnesstraining betreibt, der wird schon schnell Erfolge erzielen, wenn es um´s Abnehmen geht – schnell abnehmen muss nicht ungesund sein kann man richtigerweise auf manch einer Website nachlesen. Ich tendiere mittlerweile sogar dazu, eher jeden Tag Bewegung zu empfehlen; das könnte dann etwa so aussehen:

– dreimal pro Woche laufen (mindestens je eine Stunde)
– einmal die Woche schwimmen, Yoga oder Pilates
– ansonsten immer das Fahrrad bevorzugen, statt mit Auto, Bus und Bahn zu fahren (sofern machbar).

Wer sonst noch heiße Tipps hat, kann hier gerne noch einen Kommentar hinterlassen:D Wie sieht euer Ernährungsplan aus? Oder macht ihr euch weniger Sorgen um das (Ideal-)Gewicht? Ich freue mich auch über kritische Meinungen – ich bin ja schließlich kein Ernährungsexperte, sondern schreibe immer nur über meine persönliche Erfahrung;)

, , , , , , ,

40 Responses to Wie kann ich schnell abnehmen mit einer Diät?

  1. Gaby 20. Januar 2013 at 19:13 #

    Das sind wirklich ein paar sehr gute Tipps. Versuche es aktuell auch mit dem Abnehmen und bin für jeden Tipp hilfreich.

    • ironjohn 22. Januar 2013 at 20:06 #

      Hallo Gaby,

      was hast Du denn genau für eine Methode bzw. folgst Du da einem gewissen Diätplan? Und noch wichtiger: treibst Du auch regelmäßig Sport?

      Viele Grüße

      John

  2. Georg 26. Juli 2013 at 09:12 #

    Also von schnellem Abnehmen mit einer Diät halte ich persönlich überhaupt nichts. Habe ich schon ein paar Mal probiert – ohne Erfolg. Mit dabei waren u.a. die Ätkins-Diät oder auch eine Kohlsuppendiät: Pfunde waren schnell runter, aber auch schnell wieder drauf.

    Mein Fazit: Sport, Sport, Sport und ordentlich Kalorien verbrennen. Wenn man dann noch etwas die Ernährung umstellt und eher gesund ist, d.h. vor allem auf leer Kohlenhydrate und zucker- und fettreiches Essen verzichtet, dann kann da nichts schiefgehen;)

  3. John 3. August 2013 at 10:50 #

    Hi Georg,

    vielen Dank für Deinen Kommentar! Dem kann ich mich anschließen – letztlich hilft zum nachhaltigen Abnehmen nur eine gesunde Mischung aus viel Bewegung und der richtigen Ernährung:D

  4. Schnell abnehmen ohne Sport 19. Dezember 2013 at 22:04 #

    Diäten sind absolut nicht empfehlenswert. Gerade der JoJo Effekt wird sich umgehend nach der Diät zeigen.

    Es gibt jedoch andere Methoden die helfen.

  5. Gesundheitscoach 12. November 2014 at 13:43 #

    Sehr guter Artikel, obwohl ich „schnell abnehmen“ nicht gut finde. Lieber langfristig etwas an der Ernährung und am Lebensstil ändern, anstatt hastig ein paar Pfunde zu verlieren!!

  6. Diätfrei abnehmen 29. Januar 2015 at 17:32 #

    Anstatt eine Radikal-Diät zu machen sollte man sich lieber langfristig umstellen und seine Essgewohnheiten ändern! Diäten machen langfristig meistens eben doch nur dick!

  7. Marc 1. August 2015 at 12:53 #

    Was ich wirklich für Motivationslöcher liebe, sind eisige Bäder! Wenn man 3 Min. lang kalt duschen geht beziehungsweise baden geht, dann bekommt man einen krassen Schwung im Stoffwechsel. Man selbst wird aktiv oder brennt vor Dampf. Mich selbst versetzte das immerzu in Trainingslust. Dies ist noch nicht alles, über frische Duschen fördert man im Übrigen die Umwandlung von weißem zu braunem Fettgewebe! Dieses Gewebe besitzt Mitochondrien, was wiederum bedeutet, dass von selbst schon Kalorien verbrannt werden. Stichwort Thermogenese. Ein schöner Zusatzeffekt, wie ich finde ^^

  8. Jetzt zum Idealgewicht 2. August 2015 at 12:26 #

    Echt gute Tipps, toller Artikel, weiter so !

    • Abnehmen leicht erreicht 12. November 2015 at 13:11 #

      Guter Blogbeitrag

      Jedoch finde ich dass Diäten nicht zu empfehlen sind, wenn sich jemand dazu entscheiden sollte langfristig sein Gewicht zu reduzieren. Leider stellt sich der
      Jo-Jo-Effekt schnell ein.

  9. abgenommen24 11. Dezember 2015 at 23:20 #

    Diäten sind nicht so mein Favorit da dem Körper einiges mangelt. Wenn dann sollte man seine Ernährung komplett umstellen finde ich. Sonst gibt es nur ein hin und her (Jojo Effekt)

  10. Hauptsache gesund abnehmen 18. Januar 2016 at 22:30 #

    Ich halte auch eigentlich nichts von Diäten, da man sie 2 wochen durchzieht und dann am Ende durch den JoJo- Effekt wieder zunimmt.
    Aber für mich habe ich das Beste gefunden, einfach gesund ernähren mit dem Plan..
    Heute gibt es sogar Rabatt 😀

  11. Wunschgewicht - OHNE Sport und Diät 24. Januar 2016 at 16:56 #

    Super Tipps, das wichtigste finde ich, das schnell abnehmen nicht ungesund sein muss.
    Schnell abnehmen geht auch OHNE Diät durch eine Ernährungsumstellung. Nach einer radikalen Diät folgt nämlich meist der JoJo-Effekt. Traurig aber wahr! Gerne mehr davon !!

  12. Alina weiß 20. März 2016 at 08:46 #

    Mit laufen hab ich immer sehr gute Ergebnisse gehabt. Kann ich auch den nicht übergewichtigen nur empfehlen, Ausdauer ist gut für das Herz und kann Krankheiten vorbeugen.

  13. Renè 5. April 2016 at 18:15 #

    Ich kann auch nur von übertriebenen Diäten abraten. Diese schaden dem Körper eher, als das sie helfen! Auch ist dann das Risiko des Jojo Effektes sehr hoch. Daher sollte man mit bedacht und vor allem nach Plan abnehmen, dann klappt es auch mit der Traumfigur!

  14. schnell abnehmen 12. April 2016 at 20:57 #

    Ein wirklich guter Artikel von der Aufmachung, sowie dem Mehrwert den er zu bieten hat!

  15. Max 12. April 2016 at 21:05 #

    Es gibt definitiv bessere Methoden, um abzunehmen.

  16. Tipps zum abnehmen 17. April 2016 at 20:06 #

    Klasse Inhalt, mach nur weiter so und du wirst immer alle deine Ziele ereichen!

  17. Tobias 4. Juni 2016 at 16:15 #

    Diäten sind meiner Meinung nach nicht empfehlenswert. Man verliert zwar an Gewicht, aber nur infolge von Nährstoffmangel. Das heisst der Körper wird sich daran gewöhnen, und der JoJo- Effekt setzt ein. Meiner Meinung nach ist die Zusammensetzung der Lebensmittel entscheidend. Um dies umsetzen zu können ist ein seriöser Enährungs- und Abnehmplan das Nachhaltigste und führt gesund an das gewünschte ZIel.

  18. Daniel 8. Juni 2016 at 14:06 #

    Diäten sind zur scheitern verurteilt, da später der Jojo-Effekt eintritt und der Körper darunter leidet. Eine ausgewogene Ernährung mit Bewegung führt langfristig zum Erfolg.

  19. schnell abnehmen Paket 16. August 2016 at 16:44 #

    Ich empfehle eine Stoffwechseldiät… mehr zum Thema hier
    http://www.schnell-abnehmen-paket.de

  20. Idealgewicht 19. August 2016 at 14:38 #

    Danke für deinen Artikel klasse Inhalt !

    Viele haben das Bedürfnis am Bauch abzunehmen. Beim Abnehmen spielt die Ernährung eine sehr große rolle.
    Die Ernährung ist das A und O beim Abnehmen dazu sollte man natürlich auch Sport treiben.
    Jedoch bin ich der Meinung, dass es nicht unbedingt notwendig ist, Sport zu machen bis man umfällt. Es sollte ausreichend sein, leichte Bewegungen zu machen die man auch ganz leicht zuhause hinkriegen kann.
    Als erstes ist es sinnvoll die Ernährung umzustellen und den Stoffwechsel anzukurbeln.
    Ich habe auf dieser Seite sehr gute Informationen für mich mitnehmen können. Dort kann man sich auch ein gratis E-Book mit verschiedenen Tipps und Tricks downloaden und sich gratis noch zwei Videos mit verschiedenen Tipps anschauen. Auch auf der Blogseite sind gute Inhalte erhalten.
    Vielleicht kann hier auch der ein oder andere mal was damit anfangen.
    Wünsche euch allen noch viel Spaß und viel Glück beim Abnehmen.

  21. Stoffwechseldiät 20. Oktober 2016 at 16:08 #

    Klasse Artikel 🙂 Ich hatte selber früher Probleme mit dem Übergewicht. Eine konstant gute Ernährung, viel Wasser und Proteine sind das A und O
    LG Sebastian

  22. Effektiv Abnehmen 28. Oktober 2016 at 20:55 #

    Interessanter Artikel! Glaube aber nicht, dass der Sport nötig ist und erfolgreich abzunehmen, ein guter Abnehmplan reicht meiner Meinung nach völlig. Natürlich schadet etwas Sport zur Unterstützung trotzdem nie 😉

  23. Abnehmplan 4. November 2016 at 01:13 #

    Guten Abend 🙂
    Super Artikel erstmal.
    Und Diäten sind nie gut am besten sollte man langfristig seine Ernährung umstellen.
    Wünsche dir alles gute weiterhin.

  24. Maxi 11. Dezember 2016 at 17:20 #

    Echt super Artikel, stehe voll hinter solchen Diäten, da ich mir selbst eine zusammengewürfelt habe und sie echt funktioniert. Finde deinen Artikel auch sehr hilfreich und gut zu verstehen für alle die sich noch nicht so gut auskennen.
    Danke dafür.
    Gruß Maxi

  25. Alex 14. Dezember 2016 at 22:49 #

    Sehr guter Artikel! Sport ist wirklich ein guter Weg um sein Gewicht langfristig zu reduzieren. Außerdem macht Sport einen fit. Danke für die Tipps.

  26. Abnehmen, sogar ohne Sport 26. Dezember 2016 at 12:02 #

    Was sagst du dazu, dass sich langes Ausdauertraining eher negativ auf den Körper auswirken soll, weil es zu viel Stress und Radikale ausschüttet? Es heißt sogar manchmal, dass auf Grund von dem erhöhten Insulinausstoss etwas mehr Fett angelagert wird…

  27. Abnehmen Leicht Gemacht 3. Januar 2017 at 11:14 #

    das sehe ich genauso wie du John. Diäten sind für den Müll.

    Das Problem bei solchen vielversprechenden Diäten ist doch, dass man während Wochen auf zu vieles verzichten muss und das auf Dauer einfach nicht aushält.. dann schlägt halt irgendwann der fiese Jojo Effekt zu.

    Es ist keine Hexerei abzunehmen.. im Prinzip ist es ganz simpel.

    Weniger Kohlenhydrate, mehr proteinreiche Nahrung wie zB. wilder Fisch, Quinoa, Kichererbsen, Linsen, Bohnen, Seitan, Tempeh usw.. es gibt so viele Möglichkeiten sich gesund zu ernähren. Man muss es nur wollen.

    Ich lege oft auch mal ein Schummeltag ein… Man glaubt es kaum, dass das hilfreich ist um abzunehmen 🙂 aber es fördert tatsächlich das Abnehmen.

    Wer zudem noch Sport macht, dem purzeln die Pfunde noch schneller. Wer kein Bock auf Sport hat.. oder einfach ein Sportmuffel ist, solls mal mit dem kurzen Workout HIIT (High Intensiv Intervall Training) versuchen.. das geht auch von zu Hause und dauert nur rund 20 Minuten 🙂

    Vielfach ist eine Umstellung der Ernährung der Schlüssel zum Erfolg auf dem Weg zum Wunschgewicht.

    Ich trinke zudem viel Zitronenwasser, das regt zusätzlich den Stoffwechsel an und unterstützt das Abnehmen enorm.

    Wünsche allen Abnehmwilligen ein gesundes, vitales und wohlgeformtes 2017! 🙂

  28. Abnehmen Leicht Gemacht 9. Januar 2017 at 09:33 #

    Bald 4 Jahre her.., dennoch ein genialer Beitrag mit aktuellen Infos!

    Ich bin auch der Meinung, dass nebst einer gesunden Ernährung mit frischen und möglichst naturbelassenen Lebensmitteln auch genügend Bewegung im Programm stehen sollte. Mit einer Diät kann vielleicht schnell aber mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht auf Dauer abgenommen werden. Zumindest kenne ich niemanden, der sein Gewicht nach einer Diät auf lange Sicht halten konnte.

    Wer sich nur mit Mühe in ein Fitness-Center schleppen kann.. sollte sich mal über HIIT Workouts genauer informieren. Die kurzen Trainings-Sessions von rund 20 Minuten kann man auch als Mutti gut in den Alltag einplanen und das Training ist wirklich sehr effektiv 🙂

    Wer sich Abnehmen als Ziel gesetzt hat, sollte wie John sagt, ist es auf jedenfall von grossem Vorteil auf süsse Getränke zu verzichten. Ich empfehle ausreichend Zitronenwasser zu trinken. Zitronensaft regt den Stoffwechsel an und fördert das Abnehmen zusätzlich 🙂

    Morgens starte ich meinen Tag gerne mit Haferkleie, Açai, Dattelsaft und Hafermilch und esse vorallem sehr proteinreich. Quorn, Quinoa, Seitan, Kichererbsen, Linsen und wilder Fisch eigen sich hervorragend.

    Sich einen Plan zurecht zu legen, bewusst zu essen und die Ernährung umzustellen ist sicherlich entscheidend um gesund und schnell abnehmen zu können.

    Ich wünsche allen Abnehmwilligen viel Erfolg auf dem Weg zum Wunschgewicht!

  29. Diäten sind auf keinen fall empfehlenswert, den in der Regel taucht nach Abschluss einer Diät immer der berüchtigte Jo Jo Effekt auf. Die Pfunde die man nach einer Diät wieder zulegt übertreffen meist das Einsteigegewicht. Lg

  30. Stefan Halzl 23. Januar 2017 at 15:05 #

    Sehr gut geschrieben!

    Man sollte seine Ernährung natürlich je nach Sportart/Gewichtsverlust/Gewichtszunahme anpassen. Leider wissen das viele nicht und essen dann manchmal einfach wenig bis gar nichts und wundern sich, warum sie keine langfristigen Ergebnisse erzielen!

    Lg

  31. schnell abnehmen 10. Februar 2017 at 16:36 #

    Ich kann Diäten nicht empfehlen denn sie bewirken danach eher das Gegenteil und sorgen dafür das man auch wieder zunimmt. Also langfristig gesehen bringen Diäten eher nichts.

  32. fett verlieren schnell 11. Februar 2017 at 12:41 #

    Vor allem solch ein Ausdauersport ist dafür bekannt den Insulinspiegel zu erhöhen oder?

  33. Silvia 13. April 2017 at 15:08 #

    Ich selber habe vorher nie richtig gegessen aber im Training ziemlich viel gas gegeben. Nie ist was dabei rausgekommen wegen der schlechten Ernährung

    Also ich ziehe die Ernährung vor den Sport… Definitiv

    Und Wasser trinken ist ganz wichtig

  34. Alfred 20. April 2017 at 18:04 #

    Es ist zunächst richtig, dass regelmäßiges Sport treiben im gesunden Maß als förderlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden gilt. Es steht also außer Frage, dass Sport insgesamt positiv für uns ist. Sport wiederum verlangt ein anderes Essverhalten um dauerhaft Erfolg zu haben.

  35. Mandelsteine 7. Mai 2017 at 00:48 #

    Diäten finde ich auch nicht richtig. Eher eine Ernährungsumstellung wäre sinnvoll.

  36. Ferenc 28. Juni 2017 at 08:12 #

    Hallo John

    bei meinem Ernährungsplan halte ich es meist so: 6 Tage die Woche für den Körper und 1 Tag für die Seele.

    Bei den 6x halte ich mich möglichst an unverarbeitete Lebensmittel mit wenig Zutaten weniger 5 so als faustregel. Wenig Fleisch und tierisches und Glutenfrei.

    An dem einen Tag ist alles erlaubt was glücklich macht ,)

    Viele Grüße
    Ferenc

  37. Isaiah 13. Juli 2017 at 22:12 #

    Ein sehr interessanter und schöner Beitrag. Gute Tipps sind auch dabei. Am wichtigsten ist die Ernährung, sie ist der hauptauslöser vom abnehmen.

    LG

    Isaiah

  38. gesund abnehmen ohne Diät 11. August 2017 at 16:37 #

    Toller Artikel, selbstverständlich ist eine Diät nicht sonderlich hilfreich um langfristig abzunehmen und seinen Körper etwas gutes zu tun.
    Ich denke dass es gerade am Anfang wichtig ist, sich mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung zu beschäftigen und sich Stück für Stück an sportliche Herausforderungen ranzutasten.
    Denn gerade für Anfänger bietet die Anfangsphase ein hohes Potenzial, womit man alleine mit einer guten Ernährung und etwas Bewegung viel erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen