Ironman-Vorbereitung und Fitnesstraining auf den Philippinen

Mittlerweile bin ich seit etwa vier Wochen auf den Philippinen und fange so langsam an, mich auf den Ironman 70.3 hier in Cebu vorzubereiten. Die Site für den Triathlon über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen ist nur wenige Kilometer von meinem philippinischen Zuhause in Cordova entfernt, sodass ich mich den klimatischen Bedingungen entsprechend gut auf das Event einstimmen kann.

Die ersten Wochen nach meiner Ankunft im Land der 7107 Inseln waren vor allem von Reisen quer durch die Visayas und durch Mindanao geprägt, wobei ich hin und wieder ein paar gute Trainingseinheiten einlegen konnte. Dazu zählten u.a. Läufe hier in Cordova / Cebu, auf Siargao Island und in Mati City im Osten von Mindanao und auch ein wunderschöner Lauf am Lake Sebu in South Cotabato.

Schwimmen in Mati

In der Nähe von Mati City habe ich ebenfalls eine kleine Schwimmrunde eingelegt

Schwimmen konnte ich u.a. auf Siquijor Island, der Voodoo-Insel und ebenfalls in Union auf Siargao Island, wobei ich mir gleich einen leichten Sonnenbrand in der philippinischen Sommersonne einfing. Nun gilt es, hier in Cordova noch ein gutes Trainingsrad aufzutreiben, um genügend Trainingskilometer herunterzuspulen, wobei ich das gerne mit einem Trip in Richtung Norden kombinieren möchte.

Ursprünglich war eine längere Tour in Richtung Subic Bay auf Luzon im Norden der Philippinen angedacht: dort findet nächste Woche auch ein Triathlon über die olympische Distanz statt; doch ich habe leider die rechtzeitige Registrierung verpasst (eine Nachmeldung ist wohl nicht möglich, und man konnte sich nur bis ca. 2,5 Wochen für den Triathlon anmelden).

Die Startgebühr von ca. 120 Euro für Nicht-Filipinos schien mir darüberhinaus auch etwas überdimensioniert, und ich musste ohnehin etwas Arbeit nachholen, da ich ja kaum Gelegenheit fand, um die angefallenen Aufgaben in Sachen Online Marketing zu erledigen. Nun bin ich für ein paar Wochen hier auf Cebu Island und hole dies nach:)

Ergänzend zu meinem recht ungeordneten Triathlon-Training mache ich auch immer ein wenig Fitness-Training: dabei greife ich nicht etwa auf Fitnessgeräte zurück; in Deutschland ist es ja ein Einfaches, Fitnessgeräte bei Quoka und weiteren Portalen zu kaufen – hier auf den Philippinen sieht das schon ein wenig anders aus.

So mache ich i.d.R. Liegestütze und Sit-Ups, um mein Lauftraining zu ergänzen, und evtl. werde ich künftig auch wieder etwas Kampfsport (Arnis) betreiben, um mich ganzheitlich fit zu halten. Einen regelmäßigen Trainingsplan für den Triathlon habe ich übrigens nicht – die Devise lautet einfach: so oft wie möglich die verschiedenen Disziplinen zu trainieren, am besten mit mindestens drei Laufeinheiten pro Woche, 1-2 mal Schwimmen und so oft wie möglich Radfahren.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebookschliessen
oeffnen